KrautSurvey.com: Crowd surveys made in Germany

Übersicht

Die Huehn Solutions Umfrage-Plattform ist ein webbasierte Anwendung mit der Teilnehmer involviert werden können, Ihre Meinung zu vorgegebenen Fragen abzugeben. Die Plattform unterscheidet sich von den meisten Programmen zum Erstellen und Durchführen von Fragebögen in mehrfacher Hinsicht: 1) Sie deckt einen kompletten Prozess ohne Medienbrüche von der Erstellung über einen gruppenbasierte Abstimmung/Verfeinerung der Umfrage über die Umfrage selbst bis hin zur automatisierten Auswertung ab. 2) Sie erlaubt es die Teilnehmer in beliebige, hierarchische Cluster (z.B. Alter, Geschlecht, etc.) einzuteilen (bzw. die Cluster-Zugehörigkeit abzufragen) um entlang dieser Cluster die abgegeben Antworten auszuwerten. 3) Die Plattform bietet die Möglichkeit Teilnehmer entweder anhand Ihrer E-Mail-Adresse einzuladen und an den End-Termin zu erinnern oder alternativ Zugangs-Tokens zu vergeben, so dass hierüber ein zusätzlicher Grad an Anonymität erzeugt werden kann. 4) Sie ist zur wiederholten Durchführung von Umfragen gedacht und ermöglicht das schnelle Erstellen von Umfragen auf Basis bestehender Vorlagen. 5) Die Plattform funktioniert sowohl mit Handys, Tablets als auch PCs/Macs.

Technischer Hintergrund / Datensicherheit

Die Umfrage-Plattform verwendet sehr hohe Sicherheitsstandards. Nicht-verschlüsselte Verbindungen über HTTP werden nicht zugelassen; das verschlüsselte HTTPS ist Pflicht für alle Bereiche. Weiterhin werden die Daten der Benutzer ausschließlich verschlüsselt gespeichert, so dass ein alleiniger Diebstahl der Datenbank sinnlos ist. Sämtliche Teilnehmer-Angaben werden via Websockets unsichtbar übertragen, es werde keine URL-Parameter in der Umfrage verwendet, da diese selbst beim Verwenden von HTTPS nicht verschlüsselt wären. Intern verwendet die Umfrage-Plattform eigene Authentifizierungs- und Authorisierungsmaßnahmen, um sicherzustellen, wer Zutritt bekommt und was jemand mit Zutritt sehen darf. Technisch basiert die Umfrage auf einem robusten JAVA-Framework (Play Framework 2), keine Skript-Sprache. Es werden keine fortlaufenden IDs für die Datensätze vergeben, um auch keine Rückschlüsse über die Inhalte der Datenbank preiszugeben (z.B. um auf die Anzahl der Teilnehmer anhand einer aktuellen Teilnehmernummer zu schließen). Die Umfrage-Plattform wird auf virtuellen Servern betrieben, so dass hier auch eine Abtrennung verschiedener Plattform-Hosts sichergestellt ist. (Auf einem virtuellen Server in einer einzelnen Instanz können aber dennoch mehrere Kunden und viele Umfragen verarbeitet werden).

Erstellen der Umfrage

Die Umfragen werden über die Webseite der Umfrage-Plattform angelegt. Dies ist sehr benutzerfreundlich und bedarf keiner Vorkenntnisse. Um diesen Prozess zu beschleunigen können bestehende Umfragen kopiert werden oder alternativ ein Vorlage-Fundus aufgebaut werden. Beim Erstellen der Umfrage werden die Kategorien, Umfrage-Elemente, Auswertung-Wünsche, Teilnehmer, Cluster-Zuordnungen, etc. angelegt.

Aufsetzen des Fragebogens

Der Fragebogen ist für die Teilnehmer seitenweise aufgebaut. Eine Seite entspricht in der Umfrage einer Kategorie mit mehreren Umfrage-Elementen. Dies können z.B. offene Text-Fragen, Auswahl-Fragen, etc. sein. Für einen Fragebogen können beliebig viele Kategorien und für jede Kategorie beliebig viele Elemente aufgenommen werden. Durch eingebaute Text-Variablen lassen sich auch dynamisierte Umfrage-Elemente erzeugen.

Die Umfrage kann auch dahingehend individualisiert werden, dass für die Umfrage selbst und jede Kategorie ein Hintergrundbild gewählt werden kann.

Verwalten der Teilnehmer

Eine Umfrage kann beliebig viele Teilnehmer involvieren; 100, 1.000 oder 10.000 Teilnehmer oder mehr sind möglich. Die Teilnehmer können auf zwei unterschiedliche Arten eingeladen werden. Beide Arten können auch miteinander kombiniert werden, es ist kein Entweder-Oder.

Die Teilnehmer sind bekannt und werden von der Umfrage-Plattform per E-Mail eingeladen

Die einfachste Art die Teilnehmer einzuladen ist via E-Mail. Dabei erhält jeder Teilnehmer eine individualisierte Einladungs-Email mit dem Anmelde-Token samt Link. Um die Teilnehmer anzulegen kann jeder Teilnehmer einzeln über die Plattform eingetragen werden. Alternativ ist auch ein Upload über eine Excel-Datei möglich. Die Upload-Vorlage wird vorher heruntergeladen. Das praktische dabei ist, dass Cluster-Zuordnungen direkt im Excel gemacht werden können. Das beschleunigt die Einladung großer Gruppen enorm.

Ein weiterer Vorteil dieses Verfahrens ist, dass bei ausbleibender Teilnahme gezielt die Teilnehmergruppe angeschrieben werden kann, die noch nicht fertig ist bzw. noch nicht genug ausgefüllt hat.

Die Teilnehmer sind nicht bekannt und erhalten ein Zugangstoken

Die größtmögliche Anonymität lässt sich dadurch erreichen, dass die Umfrage-Plattform Token erzeugt, die dann an die Teilnehmer herausgegeben werden. Dies kann z.B. auf Papier oder als separate E-Mail durch den Ausrichter der Umfrage erfolgen. Selbst wenn hier eine E-Mail verwendet wird, so ist diese der Umfrage-Plattform nicht bekannt.

Dadurch dass die Teilnehmer auf diesem Wege anonym sind, können vorab keine Cluster-Zuordnungen für die spätere Auswertung eingetragen werden. Wenn Cluster-Auswertungen gewünscht sind, kann den Teilnehmern aber Umfrage-Elemente zur Selbst-Zuordnung in die Cluster gezeigt werden.

Zustand der Umfrage

Die Umfrage-Plattform bildet einen umfangreichen Prozess ab. Dieser reicht von der Erstellung des Fragebogens, über die Rückmeldungsrunde, über die Durchführung der Umfrage bis hin zur Auswertung. Damit hier nichts schief geht, achtet die Umfrage-Plattform darauf, in welchem Zustand sie sich befindet. Beispielsweise dürfen die Teilnehmer sich noch nicht anmelden, solange die Umfrage nicht freigegeben ist.

Rückmeldungs-Runde zum Gemeinschaftlichen Abstimmen des Fragebogens

Nach dem Aufsetzen der Umfrage bietet die Plattform die Möglichkeit sogenannte „Supervisor“ einzuladen. Diese können vor dem Start der Umfrage einzelne Umfrage-Elemente bewerten bzw. neue vorschlagen. Im Anschluss daran wird der Fragebogen dann finalisiert, indem diese Rückmeldungen bearbeitet und entschieden werden.

Supervisor-Startseite für Rückmeldungen

Rückmeldungen einsammeln

Die Rückmeldungen werden standardisiert eingesammelt. Es kann „Löschen“, „Ändern“ oder „Bestätigen“ für jedes bestehende Umfrage-Element vorgeschlagen und mit einem Kommentar erläutert werden. Natürlich können auch ganz neue Umfrage-Elemente konzipiert werden.

Die Umfrageplattform lässt sich hierfür in einen Modus schalten, der vorübergehend diese Rückmeldungen erlaubt. Das schafft einen abgegrenzten Rahmen, um konzertiert zu einer Abstimmung zu gelangen.

Einsammeln der Rückmeldungen

Rückmeldungen entscheiden

Nachdem sämtliche Rückmeldungen eingesammelt wurden, ist es im Admin-Bereich möglich diese zu sehen und dann final zu entscheiden, was mit den kommentierten Umfrage-Elementen geschehen soll. Hier bietet es sich an, diese Darstellung auf einem Beamer oder bei geteiltem Bildschirm in einer Konferenz zu zeigen und zu besprechen.

Entscheiden über die Rückmeldungen

Umfrage

Allgemeine Infos zur Umfrage

Die Umfrage-Seite für die Teilnehmer ist einfach und übersichtlich aufgebaut. Sie startet mit einem individualisierten Begrüßungstext. Von der Startseite aus besteht die Möglichkeit in die Kategorie-Übersicht zu starten und von dort aus einzelne Kategorien (also Seiten) mit den Umfrage-Elementen aufzurufen. Die Teilnehmer sehen einen Fortschrittsbalken, über den sie offene Elemente auch gezielt ansteuern und dann bearbeiten können. Da der Zugriff auf die Seite nur des Tokens bedarf, können die Teilnehmer auch ein Passwort vergeben, um ihre Daten zu schützen. Damit ist sichergestellt, dass auch nicht die Personen, die die Token vergeben haben, irgendwelche Umfrage-Werte auslesen (falls diese Variante gewählt wurde).

Startseite der Umfrage (Desktop-Ansicht)
Startseite der Umfrage (Mobil-Ansicht)
Kategorieübersicht (Desktop-Ansicht)
Kategorieübersicht (Mobil-Ansicht)

Umfrage-Elemente

Es gibt verschiedene Umfrage-Elemente auf der Plattform. Diese sind darüber hinaus noch konfigurierbar, so dass verschiedenste Bedürfnisse abgedeckt werden. Zu jedem Umfragetyp gibt es in der Auswertung auch eigene Visualisierungen und Tabellen.

Es ist für die Teilnehmer möglich bei jedem Umfrage-Element anzugeben, ob sie sich enthalten möchten. Die Enthaltungstexte sind dabei frei konfigurierbar (z.B. „Ich enthalte mich“ oder „Das verrate ich nicht“).

Die Eingaben der Benutzer müssen nicht mit einem „Speichern“-Knopf bestätigt werden. Sämtliche Eingaben werde automatisch erfasst und gesichert. Somit kann es praktisch nicht passieren, das zeitaufwändige Eingaben durch einen Browser-Crash oder den Ablauf der Session nicht mehr abgeschickt werden können und verlorengehen.

Text-Element

Ein ganz einfaches Umfrage-Element ist das Text-Element.

Text-Element Desktop-Ansicht

Text-Element Mobil-Ansicht

Skala-Element mit Text-Enden

Ein Element mit einem Schieberegler zwischen zwei Polen. Die Granularität des Reglers ist wählbar. Die Seiten der Pole können für die Teilnehmer zufällig gewählt werden.

Skala-Element mit Text-Enden Desktop-Ansicht
Skala-Element mit Text-Enden Mobil-Ansicht

Skala-Element mit numerischen Enden

Ein Element mit einem Schieberegler zwischen zwei numerischen Polen. Die Granularität des Reglers ist frei wählbar. Die Werte werden automatisch berechnet

Skala-Element mit numerischen Enden Desktop-Ansicht
Skala-Element mit numerischen Enden Mobil-Ansicht

Auswahl-Element

Ein Auswahl-Element bei dem eine oder mehrere Optionen gewählt werden können.

Auswahl-Element Desktop-Ansicht
Auswahl-Element Mobil-Ansicht

Matrix-Element

Ein Auswahl-Element für mehrere Bewertungs-Dimensionen.

Matrix-Element Desktop-Ansicht
Matrix-Element Mobil-Ansicht (Darstellung abgeschnitten)

Cluster-Element

Ein Element zur Selbsteinordnung in Auswertungsgruppen

Cluster-Element Desktop-Ansicht
Cluster-Element Mobil-Ansicht

Rangordnungs-Element

Ein Element zur Priorisierung von Auswahlmöglichkeiten.

Rangordnungs-Element Desktop-Ansicht
Rangordnungs-Element Mobil-Ansicht

E-Mail-Element

Ein Element bei dem die E-Mail des Teilnehmers abgefragt wird, um diesen Identifizieren zu können.

E-Mail-Element Desktop-Ansicht
E-Mail-Element Mobil-Ansicht

Matrix-Element für E-Mail-Element

Ein Mehrfach-Auswahl-Element nach mehreren Dimensionen zum Ansprechen von Teilnehmern, die Ihre E-Mail-Adresse angegeben haben.

Matrix-Element für E-Mail-Element Desktop-Ansicht
Matrix-Element für E-Mail-Element Mobil-Ansicht(Darstellung abgeschnitten)

Vektor-Element

Ein Element um Zustimmung in drei verschiedenen Zeithorizonten (Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft) abzufragen, um daraus eingeschätzte Leistung und Ambition zu berechnen.

Vektor-Element Desktop-Ansicht (Textliche Beschreibung wird angezeigt sobald der Mauszeiger über einer Option ist)
Vektor-Element Mobil-Ansicht

Widerstands-Element im Sinne des Systemischen Konsensierens

Ein neuartiger Ansatz, um zu einer Entscheidung ohne Verlierer zu gelangen, ist das Systemische Konsensieren. Hierbei geht es darum den Widerstand gegenüber Vorschlägen abzufragen. Die Option mit dem geringsten Widerstand soll diejenige sein, die sich am leichtesten Umsätzen lässt. Umgesetzt wird dies so, dass der Widerstand auf einer festen Skala von 0 (kein Widerstand) bis 10 maximalem Widerstand abgefragt wird. Diese Art der Abstimmung wird auch von der Umfrageplattform unterstützt.

Um zu vermeiden, dass für alle Optionen maximaler Widerstand gewählt wird, kann die verfügbare Anzahl an Widerstandspunkten prozentual im Vorfeld festgelegt werden (auf den Beispielbildern wurden 80% eingestellt, so dass von 3*10=30 verfügbaren Widerstandspunkten noch 30*80%=24 verfügbar sind).

Zudem ist die Reihenfolge der Optionen pro Benutzer randomisierbar, so dass hier statistisch verfälschende Einflüsse vermieden werden können.

Es ist weiterhin möglich, dass längere formatierte Texte den einzelnen Optionen zur Erläuterung beigefügt werden. Diese sind dann aus- bzw. einklappbar auf Knopfdruck. In der Mobilvariante werden diese Texte in einem Popup-Fenster lesefreundlich eingeblendet.

Um die Hintergründe starker Widerstände besser zu verstehen, lässt sich ein pro Umfrage-Element ein Schwellwert festlegen ab dem ein Textfeld zur Erklärung des Widerstands eingeblendet wird. Dadurch können Benutzer ihren Standpunkt klar machen, so dass dieser in der Löungsfindung bzw. beim Erstellen einer verfeinerten Runde berücksichtigt werden kann.

Für die Auswertung werden sowohl Durchschnitt als auch Gesamtsumme der Widerstände aufgeführt. Dies ist wichtig, da bei unterschiedlich vielen Antworten je Option es verschiedene Optionen sein können, die den geringsten Durchschnitt bzw. die geringste Gesamtsumme aufweisen können.

Widerstands-Element im Sinne des Systemischen Konsensierens Desktop-Ansicht (in leerem Zustand, ausgeklappte Erläuterungstexte)
Widerstands-Element im Sinne des Systemischen Konsensierens (in gefülltem Zustand mit einer Widerstands-Erklärung, ausgeklappte Erläuterungstexte)
Widerstands-Element im Sinne des Systemischen Konsensierens Desktop-Ansicht (in gefülltem Zustand mit einer Widerstands-Erklärung, eingeklappte Erläuterungstexte)

Widerstands-Element im Sinne des Systemischen Konsensierens Mobil-Ansicht (in leerem Zustand)
Widerstands-Element im Sinne des Systemischen Konsensierens Mobil-Ansicht (in gefülltem Zustand mit einer Widerstands-Erklärung)
Widerstands-Element im Sinne des Systemischen Konsensierens Mobil-Ansicht (Popup eines Erläuterungstextes)

Auswertung der Umfrage

Die Umfrage-Plattform erlaubt die automatisierte Erstellung von Auswertungen in PDF-Form. Dabei werden verschiedene Kennzahlen berechnet und die Ergebnisse graphisch visualisiert. Ebenso wird eine Gegenüberstellung der verschiedenen Cluster-Gruppen vorgenommen. Dabei wird darauf geachtet, dass keine Cluster-Gruppen mit zu wenigen Teilnehmern gezeigt werden, um die Anonymität zu schützen. Damit sind sie vollständig DSGVO-konform.

Im Folgenden einige der automatisch erstellten Folientypen aus dieser Auswertung.

Titelseite des automatisch erzeugten Dokumentes, hier genannt „Auswertung“
Inhaltsverzeichnis des automatisch erzeugten Dokumentes
Statistischer Überblick über eine Umfrage
Das Uhrzeiger-Diagramm zur Visualisierung von Vektor-Elementen
Beispielhafte Auswertung des Alters-Clusters gegenüber den Vektor-Elementen in der Umfrage (hier im Beispiel nur eines) mit Uhrzeiger-Diagrammen
Das Kleeblatt-Diagramm zur Visualisierung der einer einzelnen Zeitdimension eines Vektor-Elementes
Beispielhafte Auswertung des Alters-Clusters gegenüber den Vektor-Elementen in der Umfrage (hier im Beispiel nur eines) mit Kleeblatt-Diagrammen
Tabellarische Zusammenfassung von Vektor-Elementen aufgerissen nach Alters-Clustern
Auswertung eines Ranking-Elementes nach Alters-Clustern
Auswertung eines Auswahl-Elementes aufgerissen nach Alters-Clustern

Stand: 14.6.21 15:38